Deutscher Spiele-Markt wächst trotz Krise

von Frank Bartsch (28. April 2009)

Neben den anhaltenden Krisenberichten aus der Wirtschaft ist eine Meldung erfrischend: der Markt der Computerspiele wächst.

So ist mit 2,68 Milliarden Euro Umsatz der deutsche Games-Markt 2008 erneut gewachsen (um 16 Prozent) - und zwar stärker als ursprünglich prognostiziert (um 4 Prozent). In den Vorjahren lagen die Wachstumsraten bei 29 Prozent (2007) und 11 Prozent (2006). In diesem Jahr wird allerdings, aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage, mit geringeren Wachstumsraten gerechnet. Grundlage für die Zahlen sind Erhebungen der Marktforschungsinstitute GfK und Media Control - Auslandseinkäufe deutscher Spieler werden daher nicht berücksichtigt.

Kommentare anzeigen
Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News