Apple stellt weiteres Personal aus Spielebranche ein

von Josef Dietl (05. Mai 2009)

Apple dringt weiter in den Spielemarkt ein und hat dafür erneut einen Experten der Branche engagiert. Wie Videogaming247 heute berichtet, haben die Amerikaner mit Bob Drebin den Entwickler des Grafikchips des Nintendo Gamecube eingestellt. Damit hat sich Apple nach Richard Teversham von Microsofts Xbox-Abteilung binnen kurzer Zeit zum wiederholten Mal mit entsprechendem Know-How versorgt.

Gerüchte vom heutigen Vormittag, denen zufolge das in Kalifornien ansässige Unternehmen den Branchenriesen Electronic Arts aufkaufen wolle, hat der Analyst und Kenner der Szene Michael Pachter mittlerweile mit den Worten "zu sagen es wäre idiotisch, wäre eine Beleidigung aller Idioten" kommentiert.

Kölner stellt einen neuen Weltrekord auf

Skyrim VR: Kölner stellt einen neuen Weltrekord auf

Dass Rekorde mit Videospielen aufgestellt werden, ist nichts Neues. Besonders sogenannte Speedrunner versuchen jedes Sc (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link