Intel zu Rekordbußgeld verdonnert

von Frank Bartsch (14. Mai 2009)

Fast 80 Prozent aller PCs haben einen "Intel inside". Den Großteil des restlichen Fünftels machen vor allem AMD-Chips aus.

Dieser Erfolg soll jedoch nicht von ungefähr kommen, wie Netzeitung.de heute berichtet. Denn Computerherstellern und Verkaufsketten sollen Bestechungsgelder gezahlt worden sein, damit diese vorrangig oder ausschließlich Intel-Produkte bewerben. Daraufhin verhängte die EU-Kommission ein immenses Bußgeld von 1,06 Millarden Euro. Die Richter urteilten, dass Verbraucher in ganz Europa über fünf Jahre lang um einen ehrlichen Wettbewerb betrogen worden seien. Der Chipriese räumte große Rabatte ein oder zahlte Pauschalsummen, wenn Hersteller PCs mit Intel-Chips ausrüsteten oder Händler nur Intel-PCs verkauften.

Intel geht in Berufung, aber die Erfolgsaussichten des Konzerns sind eher gering. 1,06 Milliarden Dollar ist übrigens das größte Bußgeld, das die EU bislang verhängt hat.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News