Take 2 verklagt 3D Realms wegen Duke Nukem Forever

von Henning Ohlsen (15. Mai 2009)

Take 2 verklagt die Mutterfirma des vor kurzem geschlossenen Studios 3D Realms, Apogee, weil es die Entwicklung von Duke Nukem Forever abgebrochen hat. In der Klage geht es unter anderem um 12 Millionen US-Dollar, die Take 2 für die Publishingrechte an dem Ego-Shooter gezahlt habe, berichten die Kollegen von Bloomberg.

"Apogee hat Take 2 und der Videospielecommunity wiederholt versichert, dass das Studio unablässig daran arbeite, die Entwicklung der PC-Version von Duke Nukem Forever abzuschließen", heißt es in der Anklageschrift. Doch wie wir alle wissen, wird es zur Fertigstellung des Titels nicht mehr kommen. Take 2 verlangt deshalb sein Geld zurück.

Bereits im Jahr 2000 habe Take 2 die Veröffentlichungsrechte an Duke Nukem Forever von Apogee, nach eigenen Aussagen, erworben. Doch es blieb still um den Titel. 2007 wurde dann ein neues Abkommen zwischen den beiden Unternehmen getroffen - woraufhin 3D Realms öfter Neuigkeiten über Entwicklungsfortschritte verbreitete und auch einige Screenshots veröffentlichte. Was dieses Abkommen besagte, ist jedoch unbekannt.

News gehört zu diesen Spielen

Duke Nukem Forever

Duke Nukem-Serie



Duke Nukem-Serie anzeigen

Die Spieler wünschen sich wieder mehr Gegrunze

LEGO Star Wars - Skywalker Saga: Die Spieler wünschen sich wieder mehr Gegrunze

Die LEGO-Fans da draußen haben einen ganz besonderen Wunsch, wenn es um das neue LEGO Star Wars: The Skywalke (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Duke Nukem Forever

Kanekanns
80

Das Spiel mit Eiern

von Kanekanns (4)

Justc22
87

Der Duke ist zurück

von Justc22 (2) 1

333Metaller
65

Alle Meinungen

* Werbung