Alan Wake: Entwicklungszeit von fünf Jahren

von Henning Ohlsen (09. Juni 2009)

Schon seit 2005 arbeitet Remedy an Alan Wake. Die Kollegen von Joystiq haben dem Entwickler jetzt einmal auf den Zahn gefühlt, warum es so lange dauert, das Spiel fertigzustellen.

"Wir waren in der glücklichen Position eine Menge Zeit in Recherchen und Technologien investieren zu können und haben verschiedene Prototypen des Spiels erstellt. Außerdem wollten wir die Qualitäts-Messlatte so hoch wie möglich legen und verschiedene Möglichkeiten auskundschaften, bis wir die richtige Mischung verschiedener Spielelemente beisammen hatten", sagt Remedys Lead Writer, Sam Lake, dazu.

Dieses Video zu Alan Wake schon gesehen?

"Die Dinge haben sich mit der Zeit so ergeben. Alan Wake ist ein Actionspiel, doch es gibt eine Vielzahl verschiedener Elemente. So wird man am Tage mit Leuten interagieren können oder die Umgebung auskundschaften."

Wie Lake weiter sagt, sollen sich diese wechselnden Tagzeiten aber einer größtenteils linearen Storyline unterordnen, wobei er nicht im Detail darauf einging.

Lake rechtfertigt die lange Entwicklungszeit noch mit einem anderen Argument, das hoffentlich dazu führt, dass wir mit Alan Wake ein richtig gutes Spiel serviert bekommen: "Remedy ist keine Fabrik.Wir nehmen uns Zeit um verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren, bis wir die richtige Kombination und eine gut Balance erreicht haben."

Alan Wake soll im Frühjahr 2010 für den PC und die Xbox 360 erscheinen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Alan Wake
PlayStation Plus: Es gibt noch etwas gratis dazu

PlayStation Plus: Es gibt noch etwas gratis dazu

Abgesehen von den kostenlosen Spielen im Dezember, wie zum Beispiel Darksiders 2 in der Deathinitive Edition, bekommt i (...) mehr

Weitere News