Left 4 Dead 2: Valve reagiert auf Fankritik

von Kevin Lunn (11. Juni 2009)

Nach dem Boykott mehrerer tausend Fans hat sich nun Valve-Oberhaupt Gabe Newell offiziell zu Wort gemeldet. "Es gingen einige Spieler automatisch davon aus, dass durch die Ankündigung des Sequels nun der Support für den Vorgänger eingestellt wird", sagte er im Zuge eines Interviews. Dieser Vorwurf sei absolut unberechtigt. Spiele nach Release nicht mehr zu unterstützen, sei nicht Valve-typisch. Dafür sprechen die bereits zahlreichen Updates für Left 4 Dead und andere Titel.

Einen berechtigten Kritikpunkt kann Newell jedoch nicht abstreiten: Viele Spieler haben die Befürchtung, dass das Sequel die Spielergemeinschaft, welche der L4D-Community das Überleben sichere, spalten könnte. Der Valve-Chef stimmte der Aussage zu und ergänzte, dass es Pläne brauche, um dies zu verhindern, die er jedoch bislang noch nicht vorweisen kann oder will.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Left 4 Dead 2

Left 4 Dead-Serie


Left 4 Dead-Serie anzeigen

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News