FDP lehnt Abschaffung der USK ab

von Kevin Lunn (25. August 2009)

Die Kultur- und Medienexperten der FDP-Fraktion Hans-Joachim Otto und Christoph Waitz sprechen sich gegen eine Abschaffung der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, kurz USK, aus. "Das deutsche System der regulierten Selbstkontrolle ist effektiv und weltweit als vorbildlich anerkannt", so die Meinung. "Deutschland hat weltweit die verbindlichsten Regelungen bei Prüfung und Verkauf von Computerspielen. Zur Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle gibt es keine Alternative."

Wie bereits von uns berichtet bezeichnete EA-Manager Gerhard Florin im Rahmen der gamescom das deutsche System als Zensur und forderte die Ablösung durch das europaweite Klassifikationssystem PEGI (Pan-European Game Information).

Niederlande unterbindet Marktplatz für Dota 2 und Counter-Strike

Lootboxen: Niederlande unterbindet Marktplatz für Dota 2 und Counter-Strike

Im April hat die niederländische Glücksspiel-Komission die Lootbox-Mechaniken in vier Spielen als Glücks (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link