FASA Studios: "Microsoft hat unsere Unternehmenskultur zerstört"

von Redaktioneller Mitarbeiter (27. August 2009)

In einem Interview hat sich FASA-Gründer Jordan Weisman zur Schließung seines Studios geäußert. Gegenüber gamesindustry.biz sagte er, dass die Spieleschmiede bereits nach der 1999 erfolgten Übernahme zum Scheitern verurteilt war. Microsoft habe jahrelang systematisch die Unternehmenskultur zerstört: "Ich denke nicht, dass wir je eine Chance hatten."

Das FASA Studio ist durch Mechwarrior 4: Vengeance bekannt geworden. An diesen Erfolg konnte ihr letztes Spiel Shadowrun allerdings nicht anknüpfen. Drei Monate nach dem Release des Shooters hat Microsoft das Studio geschlossen.

Das aktuelle Studio von Weisman, Smith & Tinker, arbeitet zur Zeit an einer Neuauflage von MechWarrior. Ein Releasetermin ist derzeit noch unbekannt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Ehemaliger Mitgründer verklagt die Adventure-Schmiede

Telltale: Ehemaliger Mitgründer verklagt die Adventure-Schmiede

Telltale Games muss sich vor Gericht gegen den eigenen Ex-CEO und Mitgründer der Firma behaupten. Kevin Bruner, de (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link