Sony setzt zukünftig auf 3D-Wiedergabe der Playstation 3

von Thomas Zühlsdorf (03. September 2009)

Sony sieht in der Entwicklung der 3D-Videospiele eine große Marktrevolution und will diese Lücke unbedingt als erster Konzern schließen. Zu diesem Zweck äußerte sich der Firmenchef Howard Stringer kürzlich auf der IFA und verriet auch gleich die "Geheimwaffe": Die Playstation 3.

"3D ist eindeutig auf dem Weg zum Massenmarkt", so Stringer.

Die Rede ist hier allerdings nicht von 3D-Projektionen von Videospielen, sondern von echter, stereoskopischer 3D-Wiedergabe von TV-Bildern. Laut Sony wird es 3D-Fernseher bereits Ende 2010 "in jedem Haushalt" geben.

Die amerikanische Webseite MCV behauptet sogar, dass der Konzern bereits mehrere Titel für das Projekt in der Mache hat. Ankündigungen sollen erst folgen, wenn 3D zum Standard geworden ist.

"Wie bei High Definition vor ein paar Jahren, gibt es noch eine Vielzahl von Verbrauchern, an die wir uns wenden müssen. Aber der 3D-Zug steht auf den Gleisen und wir von Sony sind bereit, ihn nach Hause zu fahren."

Ankündigungen bezüglich des Preises von 3D-Geräten wurden zwar nicht gemacht, Expterten schätzen diesen jedoch auf mehrere tausend Dollar - allerdings nur für die günstigsten Modelle.

"Spec Ops"-Macher entwickeln ein neues Spiel

Alpha-Tester gesucht: "Spec Ops"-Macher entwickeln ein neues Spiel

„Competitive Quester“ nennt das deutsche Entwicklerstudio YAGER, bekannt durch die TPS-Reihe Spec Ops, inte (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link