Capcoms Keiji Inafune: "Japan ist Geschichte!"

von Redaktioneller Mitarbeiter (26. September 2009)

Die Tokyo Game Show läuft noch bis zum 27. September, doch es gibt bereits erste Enttäuschungen von der Messe. Keiji Inafune, Entwickler bei Capcom, äußert sich gegenüber der Messeleitung und dem Spiele-Markt vernichtend: "Als ich mich in den Hallen der Tokyo Game Show umgeschaut habe, dachte ich nur: Mann, Japan ist Geschichte. Wir sind erledigt. Unsere Spiele-Industrie ist Geschichte."

Dennoch sei Inafune von den Spielen aus dem Hause Capcom begeistert. Auch von Projekt Natal, der Bewegungssteuerung von Microsoft, hält er eine ganze Menge.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

PUBG: Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

Im Kampf gegen Cheater und Betrüger in Playerunknown's Battlegrounds kämpft die PUBG Corp. mit immer här (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link