Modern Warfare 2: Trailer sorgt für Diskussionen in den USA

von Leon Hetges (07. Oktober 2009)

Washington D.C. steht in Flammen. Das weiße Haus und das Washington Monument: schwer beschädigt. Bei solchen Bildern werden in den USA schnell Erinnerungen wach an den 11. September - ein nationales Trauma für viele Amerikaner. Dementsprechend kontrovers diskutiert wird der aktuelle Trailer zu Call of Duty - Modern Warfare 2. Der wurde am vergangenen Sonntag im Rahmen eines Footballspiels zur besten Sendezeit landesweit ausgestrahlt.

Der renommierte Christian Science Monitor stellt in seiner Online-Ausgabe die Frage, ob solche Bilder - noch dazu in fotorealistischer Qualität - zu weit gingen. Schließlich handele es sich nicht um eine "fiktive, osteuropäische Stadt" - sondern eben um Wahrzeichen des amerikanischen Selbstverständnisses.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 2

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Star Wars Battlefront 2: Wegen enttäuschender Verkaufszahlen wird EA herabgestuft

Star Wars Battlefront 2: Wegen enttäuschender Verkaufszahlen wird EA herabgestuft

Die Bank "Morgan Stanley" hat bekanntgegeben, dass Electronic Arts auf dem Aktienmarkt herabgestuft wird. Dies soll aus (...) mehr

Weitere News