Nintendo bestätigt DSi LL für Europa und enthüllt Details

von Lukas Widmer (29. Oktober 2009)

Nintendo hat bestätigt, dass der bereits in Japan angekündigte Nintendo DSi LL im ersten Quartal 2010 in Europa erscheinen wird. Der neue DSi richtet sich vor allem an diejenigen unter euch, die den Handheld zum Surfen oder als MP3-Player benutzen. So bietet euch der DSi LL verschiedene Neuerungen:

  • Vergrößerung des Displays von 3,25 auf 4,2 Zoll
  • Eine längere Akkulaufzeit von neun bis elf statt sechs Stunden
  • Zusätzlich einen größeren Stylus
  • Drei vorinstallierte DSiWare-Titel: DS Easy Dictionary sowie zwei Gehirntrainer
  • Verfügbar in den Farben dunkelbraun, weinrot und weiß

Eine animierte Dokumentation könnt ihr euch auf der offiziellen Seite des DSi LL ansehen. In Japan wird der Handheld bereits am 21. November für 20.000 Yen zu erwerben sein, umgerechnet circa 150 Euro.

Mit dem neuen Gerät will Nintendo seiner schlechten wirtschaftlichen Entwicklung entgegenwirken. Der Nettogewinn des Konzerns ist in den sechs Monaten bis Ende September um 52 Prozent auf 65,9 Mrd. Yen (488 Mio. Euro) gesunken. Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2010 geht das Unternehmen nur noch von 230 Mrd. Yen Gewinn aus (171 Mio. Euro), 23 Prozent weniger als zuvor in Aussicht gestellt.

Das japanische Unternehmen führt diesen Rückgang auf fehlende Verkaufsschlager für die Wii zurück, ebenso auf Preissenkungen und den starken Kurs des Yen. Obwohl die Wii seit ihrer Veröffentlichung 2006 die am meisten verkaufte Konsole ist, holen Microsoft und Sony mit der Xbox 360 bzw. der Playstation 3 immer weiter auf. Im ersten Halbjahr verkaufte Nintendo 5,75 Millionen Wii-Konsolen, 43 Prozent weniger als im Vorjahr.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News