The Saboteur - Nachfolger nicht ausgeschlossen

von Frank Bartsch (09. Dezember 2009)

The Saboteur ist das letzte Werk der kürzlich geschlossenen Pandemic Studios gewesen. Die Investoren von Electronic Arts schließen trotzdem nicht aus, dass das Abschlusswerk in eine neue Runde gehen könnte.

Nachdem EA das kalifornische Entwicklerteam der Pandemic Studios aufkaufte, schloss es deren Pforten nach nur zwei Jahren wieder. Trotzdem sieht John Riccitiello, CEO von EA, Chancen für einen neuen Teil von The Saboteur. So äußerte er sich in einem Interview, dass man über eine Nachfolge nachdenken würde, so weit es die Verkaufszahlen zulassen würden.

Dieses Video zu Saboteur schon gesehen?

Inwiefern dann ehemalige Mitarbeiter der Pandemic Studios Entwicklungsleistungen abliefern dürfen, ist aber noch nicht absehbar.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Saboteur
Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Zu früh gefreut: Auch Dragon Ball FighterZ beinhaltet die teils sehr kritisch gesehen Lootboxen. Doch keine Sorge, (...) mehr

Weitere News