Neues Update zu Star Wars Galaxies erschienen

von Maurice Skotschir (27. Januar 2010)

Sony Online Entertainment hat das neue Update "Galactic Civil War: Forces Under Siege" auf die nordamerikanischen und europäischen Server von Star Wars Galaxies geladen. Dies bringt viele neue Inhalte und Erweiterungen mit sich.

Das Highlight des Updates ist das neue Städtebelagerungssystem. Außerdem erhalten die Fraktions- und PvP-Konflikte neuen Inhalt, denn von jetzt an können die Anhänger des Imperiums und die Rebellen um die Kontrolle der Städte Bestine auf Tatooine, Daeric auf Talus und Keren auf Naboo kämpfen.

Ist die Stadt im Besitz von einer der beiden Fraktionen, ziehen Fraktions-NPCs in die Städte und es stehen spezielle Terminals und Quests zur Verfügung. Neutrale Spieler unter euch dürfen ebenfalls mitmischen und einer Seite als Söldner aushelfen. Bürgerkriege machen sich generell noch mehr auf den Planeten bemerkbar und über neue Displays ist es euch möglich, genau zu sehen, wo welche Fraktion an Einfluss gewonnen hat. Die Bürgermeister der Spielerstädte dürfen auch anzeigen, zu welcher Fraktion sie denn gehören.

Mit diesen Neuerungen für den Galactic Civil War gehen auch Änderungen bei den GCW-Punkten des Charakters einher.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

Star Wars: Galaxies-Serie


Star Wars: Galaxies-Serie anzeigen

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News