Molyneux: Fable 3 ist kein klassisches Rollenspiel

von Frank Bartsch (15. Februar 2010)

Dass Produzenten sich auch Gedanken um die Einordnung und Weiterentwicklung ihrer Spieleserien machen, beweist Peter Molyneux, CEO der Lionhead Studios. So äußerte er sich über die Charakteristik von Fable 3.

"Es ist mit Sicherheit kein typisches RPG der 90er Jahre. Wenn man es näher betrachtet, so könnte man es auch als Action-Adventure bezeichnen. [...] Es gibt viel Drama, Emotionen und einen großen Storyanteil. Abgerundet wird das Gameplay durch eine sinnvolle Charakterentwicklung. Das finde ich persönlich sehr toll. Ich mag es nicht, wenn ich einen vorgefertigten Charakter spielen muss", so Molyneux in einem Interview.

Dieses Video zu Fable 3 schon gesehen?

Das Spiel wird also unter anderem ohne einen klassischen Balken für die Gesundheitsanzeige auskommen. Der Bildschirm wird sich bei Gefahr verfärben. Außerdem werden euch mehr Möglichkeiten der Interaktion im Spiel gegeben: Eine "Touch"-Mechanik erlaubt es euch jemanden zu umarmen, zu schütteln, etwas anzuheben oder auch jemanden zu knuffen.

Fable 3 wird noch 2010 exklusiv für die Xbox 360 erscheinen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

News gehört zu diesen Spielen

Fable 3

Fable-Serie



Fable-Serie anzeigen

Gewinnt 5 x 2 Tickets für das Gamefest 2018

Gewinnspiel: Gewinnt 5 x 2 Tickets für das Gamefest 2018

Viel zu selten wird das, was uns Gamer verbindet und was wir lieben mal so richtig gefeiert, findet ihr nicht auch? Gut (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link