World of Warcraft: Burning Crusade erreicht China

von Nils Freitag (19. Februar 2010)

Mit drei Jahren Verspätung kommt die Erweiterung The Burning Crusade ins Land der Mitte. Digital East Asia berichtet, dass NetEase, Publisher von World of Warcraft in China, endlich die Lizenz von der GAPP (General Administration of Press and Publication) erhalten hat.

Nach langem Hin und Her kommen die vier Millionen WoW-Spieler Chinas endlich auch in den Genuss von The Burning Crusade. Viele Probleme musste Publisher NetEase bereinigen, bis die chinesischen Behörden ihr OK für den Start gaben. Zeitweise musste NetEase auf staatliche Anweisung hin gar den kompletten Spielbetrieb für längere Zeit lahm legen.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Für den Moment scheint die Online-Rollenspiel-Welt im Land der Mitte also wieder in Ordnung zu sein. Wann und ob Wrath of the Lich King den Weg nach China bewältigt und Cataclysm überhaupt lokalisiert wird, steht nach wie vor in den Sternen.

Bilder aus der kommenden Erweiterung Cataclysm:

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Sonic Forces: 3D-Inhalte weniger als 15 Minuten lang spielbar

Sonic Forces: 3D-Inhalte weniger als 15 Minuten lang spielbar

In Sonic Forces treten erstmals in der Serie gleich drei Protagonisten zum Einsatz an: Der originale Sonic aus den fr&u (...) mehr

Weitere News