Dreiste Preise im US-Itemshop von Allods Online: 6.890 Dollar für Rune

von Nils Freitag (22. Februar 2010)

Bis zu 20-mal höhere Preise als in der original russischen Version erwartet die nordamerikanischen Spieler des Rollenspiels Allods Online im spieleigenen Item Shop. Ohne vorherige Ankündigung integrierte Publisher gPotato in der Nacht zum 19. Februar den "Cash Shop" ins Spiel. Die Preise schlugen in der Community ein, wie eine Bombe.

Die Vermutung der Spielergemeinschaft des Free-2-Play Online-Rollenspiels, dass dem Publisher bei der Einführung des Cash Shops ein Fehler unterlaufen sei, liegt angesichts der absolut überteuerten Preise durchaus nahe. Beispielsweise kostet die mittlere Tasche, die sechs weitere Inventarplätze bietet, satte 20 Dollar. Eine Rune der zehnten Stufe kostet laut Allods Online Blogger Keen sogar sage und schreibe 6.890 Dollar! Die US-Community ruft bereits zum Boykott des Cash Shops auf.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Inzwischen hat sich auch gPotato zu Wort gemeldet. Es sei ein großer Fehler gewesen, die Community nicht rechtzeitig über die Einführung des Cash Shops informiert zu haben. Um einen Berechnungsfehler handelt es sich also offenbar nicht, man wolle die Preise aber anpassen, da die Community - oh Wunder - nicht mit der Preislage einverstanden sei. Welche Kosten euch in der deutschen Version erwarten, steht aktuell noch nicht fest.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Allods Online
Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News