Ehemalige Infinity-Ward-Bosse verklagen Activision

von Frank Bartsch (Donnerstag, 04.03.2010 - 11:31 Uhr)

Die kürzlich entlassenen Infinity-Ward-Bosse Vince Zampella und Jason West verklagen Activision. Grund für die Klage sind "ausgebliebene Zahlungen von erheblichen Lizenzgebühren".

Enttäuscht von ihrem ehemaligen Arbeitgeber zeigten sich West und Zampella: "Wir haben unsere Seele und all unser Herzblut in dieses Unternehmen gesteckt. Nachdem, was wir für Activision getan haben, sollten wir keine Klage einreichen müssen, um rechtmäßige Zahlungen zu erhalten." Zampella betonte: "Die Arbeit, die wir geleistet haben, spricht für sich." Damit meint er unter anderem die Entwicklungen von Call Of Duty 4 - Modern Warfare und Modern Warfare 2.

Im Vorfeld der Klage wurden beide wegen "Vertragsbruch und Ungehorsam gegenüber Vorgesetzten" von Activision gefeuert. Der Publisher von Call of Duty verkündete dazu offiziell: "Unser Unternehmen führt derzeit eine interne Untersuchung bezüglich einiger Vertragsbrüche und Gehorsamkeitsverweigerungen durch zwei führende Angestellte durch. Es ist zu erwarten, dass die Untersuchung in der Entlassung der betroffenen Mitarbeiter und einem Gerichtsverfahren mündet."

Versäumte Zahlungen, die West und Zampella nun einklagen, und die Weigerung von Infinity Ward ein weiteres Entwicklungsstudio mit ins Boot zu nehmen, gingen dem Zoff voraus.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler werden von Killer-Bären angegriffen

Bären stellen in Ghost of Tsushima eine große Gefahr dar – dies mussten nun auch zwei Spiel (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Call of Duty - Modern Warfare 2
Mantis55
94

Alle Meinungen