Infinity Ward: Nach dem nächsten CoD-Mappack ist Schluss?

von Henning Ohlsen (29. April 2010)

Analysten-Meinungen zu Folge schließt Activision sein Studio Infinity Ward noch dieses Jahr. Nachdem in den letzten Wochen insgesamt 30 Entwickler von Infinity Ward den Chefs Jason West und Vince Zampella gefolgt waren und das Unternehmen verlassen hatten, sehe der Mutterkonzern Activision nun keinen Sinn mehr darin, das Studio am Leben zu erhalten. Der Entwickler werde wohl nach dem Release des nächsten Mappacks geschlossen, sagte Mike Hickey, Games-Analyst von Janco Partners.

Hickey geht davon aus, dass Infinitiy Ward in Zukunft nicht mehr unter eigenem Namen agieren, sondern in den Mutterkonzern Activision integriert wird. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für alle Fans von Call of Duty - Modern Warfare 2: Das zweite Mappack wird wohl noch für den PC und die Konsolen fertiggestellt.

Dieses Video zu Modern Warfare 2 schon gesehen?

Da Infinity Ward zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch schon an Modern Warfare 3 arbeitet, bleibt abzuwarten, wie die Programmieraufgaben in Zukunft geregelt werden. Das Studio Treyarch, das 1996 gegründet wurde, ist hier im Gespräch, da es bereits Erfahrung mit Call of Duty 5 - World at War und Call of Duty 2 - Big Red One gesammelt hat.

Von den 30 Entwicklern, die Infinity Ward mittlerweile verlassen haben, haben sich sieben Jason West und Vince Zampella angeschlossen und folgen diesen nun in ihr neugegründetes Studio Respawn Entertainment. Über Projekte des neuen Studios gibt es noch keine Auskünfte. Respawn Entertainment wird allerdings nach eigenen Angaben mit dem größten Konkurrenten von Activision zusammenarbeiten - mit EA.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 2

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News