Square Enix will mehr Multiplayer-Parts für Spiele

von Dennis ter Horst (25. Juni 2010)

Square-Enix-Boss Yoichi Wada sprach in einem Interview über künftige Spiele des Final-Fantasy-Konzerns. So möchte der Publisher die Anzahl der Multiplayer-Titel, vor allem in eigentlichen Singleplayer-Games, für noch erscheinende Spiele erhöhen. Diese Entscheidung werde sich besonders auf traditionelle Einzelspieler-Serien und Games wie zum Beispiel das Final-Fantasy-Franchise auswirken.

Der Großkonzern durchlebe gerade eine Umstrukturierung in den eigenen Reihen, so Wada. Schließlich habe ein Entwickler, der zehn Jahre lang an Singleplayer-Games gewerkelt habe, keine Vorstellung, wie ein richtiger Mehrspielermodus auszusehen hat. Jetzt will er aber für frischen Wind in seinen Einzelspieler-Titeln sorgen.

Dieses Video zu FF 13 schon gesehen?

Hoffen wir, dass sich dies nicht negativ auf manche Serien auswirkt. Die Zukunft wird zeigen, ob Square Enix die richtige Entscheidung bezüglich des Aufbaus seiner Spiele gefällt hat.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Die toxische Gamer-Kultur muss enden

Die toxische Gamer-Kultur muss enden

In der Eröffnungsrede der Spielekonferenz DICE findet der Xbox-Chef und Microsoft-Mitarbeiter Phil Spencer klare W (...) mehr

Weitere News