Nintendo 3DS: "3D ist nicht das einzige Leistungsmerkmal"

von Frank Bartsch (13. Juli 2010)

Zwar macht gerade der 3D-Effekt ohne eine Brille den kommenden Nintendo 3DS aus - Hideki Konno, Game Producer von Nintendo, sieht aber noch weitere Features als Kaufreiz an.

"3D ist nicht das einzige Leistungsmerkmal, das wir mit dieser Hardware nach vorne bringen", sagt Konno. Obwohl der 3D-Screen aus einem bestimmten Winkel betrachtet werden muss, damit der Effekt eintritt, sieht Konno hier keinerlei Konflikte mit der Bewegungssteuerung. "Während unserer Experimente haben wir herausgefunden, dass man den Sensor bei Egoshootern dazu verwenden kann, sich zu bewegen und zu zielen. In diesem Fall ist die Blickrichtung ziemlich festgelegt, die Augen sind damit direkt auf den Bildschirm gerichtet und so wird der 3D-Effekt nicht gestört. Deswegen gibt es die Möglichkeit, 3D und Bewegungssteuerung in der gleichen Software zu nutzen."

Der Nintendo 3DS verfügt neben der 3D-Technologie über einen integrierten Bewegungssensor, einen Gyro-Sensor und ein analoges Slide Pad, das eine 360 Grad-Steuerung ermöglicht.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

GameStop: Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

Bereits im März 2017 kündigte Gamestop an, weltweit Filialen zu schließen. Wie nun deutlich wird, schei (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link