Ex-Atari- und EA-Mitarbeiter gründen eigenes Studio

von Frank Bartsch (24. August 2010)

Ehemalige Mitarbeiter von Atari, vodafone und Electronic Arts haben sich in Großbritannien zusammen geschlossen und ein eigenes Entwicklungsstudio gegründet. Gamer Party konzentriert sich vor allem auf den schnell wachsenden Casual-Markt.

Das neue Studio bietet künftig über ihre eigene Homepage kostenfreie Casual-Games an. Derzeit sind bereits zwei Titel in der Mache. Mitbegründer Richard Jeffrey über das Unternehmen: "Die Casual-Games-Industrie bietet gerade jetzt eine Menge Möglichkeiten für uns und wir sind guter Hoffnung, unsere Spiele und unsere Site bis Jahresende als Betaversion veröffentlichen zu können."

Kommentare anzeigen
Technischer Protest: YouTuber setzen nervigen Buffer ein, um für Netzneutralität zu protestieren

Technischer Protest: YouTuber setzen nervigen Buffer ein, um für Netzneutralität zu protestieren

Am 14. Dezember stimmte die Federal Communications Commission (eine unabhängige Behörde, die Rundfunk, Satell (...) mehr

Weitere News