Treyarch: "Wir zeigen in Black Ops keine überflüssigen Szenen"

von Dennis ter Horst (27. August 2010)

Josh Olin, Community Manager von Treyarch, ließ in einem Interview verlauten, dass es in Call of Duty - Black Ops keine überflüssigen oder grundlosen Szenen zu sehen gibt. Alles, was der Spieler in diesem Spiel vorgesetzt bekommt, wurde gut durchdacht, da es sich hier auch um einen sehr ausgereiften Shooter für eine sehr ausgereifte Zielgruppe handle.

"Wir schrecken nicht davor zurück, den Krieg so realistisch wie möglich darzustellen. Dies ist wichtig, damit der Spieler richtig in das Geschehen eintauchen kann und da wäre unklug, den Krieg unrealistisch zu präsentieren. Alles was wir tun, hilft die Story weiterzuführen und gewisse Gefühle beim Spieler auszulösen", so Olin.

Dieses Video zu Black Ops schon gesehen?

Dass dieses Thema wieder aufgegriffen wird, war klar, da die Flughafen-Mission aus Call of Duty - Modern Warfare 2 die Gaming-Welt in Aufruhr versetzte. In dieser seid ihr als Terrorist in einem Flughafen und müsst alle Personen, die euch vor den Lauf kommen, erschießen - auch Zivilisten. Diesbezüglich werdet ihr am Anfang des Spiels auch gefragt, ob ihr besagte Mission überspringen wollt oder nicht.

Call of Duty - Black Ops erscheint am 9. November für die PS3, Xbox 360, Wii, den Nintendo DS und PC. Unsere Vorschau stellt euch den bereits siebten Ableger der Shooter-Reihe genauer vor.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Black Ops

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News