Macher von The Witcher 2: "Heavy Rain hat uns positiv beeinflusst"

von Redaktioneller Mitarbeiter (31. August 2010)

In einem Interview hat Tomasz Gop von CD Projekt Red, Entwickler von The Witcher 2, über Heavy Rain und dessen Einfluss auf den neusten Witcher-Teil gesprochen. Derzeit arbeitet man bei CD Projekt Red an The Witcher 2 - Assassins of Kings. Bei den Arbeiten am Spiel hat sich Heavy Rain durchaus positiv auf die Entwicklung ausgewirkt, besonders auf die erotischen Szenen im Rollenspiel: "Für mich war der Sex in Heavy Rain etwas, was zum Spiel passte. Es war nicht für 14-jährige, die eine nackte Frau sehen wollen. Es war eine Geschichte von zwei Personen, die zusammenfinden."

Aus diesen Gründen wurden die Entwickler inspiriert, die Darstellung von Sex im zweiten Teil des Hexers anders darzustellen. "Das war eines der Dinge, die uns dazu inspirierten, die Darstellung von Sex in The Witcher 2 zu verändern. Im Grunde genommen gibt es keine sammelbaren Karten mehr. Es ist mehr storygetrieben, cinematischer", so Gop.

Dieses Video zu Heavy Rain schon gesehen?

Gop spricht darüber hinaus noch über Mass Effect 2, da sowohl The Witcher als auch Mass Effect ein ähnliches Dialogsystem mit weitreichenden Konsequenzen haben. Allerdings sei dieses System in Biowares Rollenspiel viel zu durchschaubar geworden: "Es war gut und interessant, aber wir wollen nicht das Gleiche wie in Mass Effect tun, bei dem man euch andeutet, welche Antwort gut und welche schlecht ist."

Wir dürfen gespannt sein, wie The Witcher 2 letztlich aussehen wird.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Heavy Rain
Visceral Games: EA schließt Entwicklerstudio, "Star Wars"-Projekt wird umgelagert

Visceral Games: EA schließt Entwicklerstudio, "Star Wars"-Projekt wird umgelagert

Überraschende und traurige Nachricht aus dem Hause Electronic Arts: Der ehemalige "Dead Space"-Entwickler Visceral (...) mehr

Weitere News