Starcraft 2: Blizzard verklagt Hacker

von Frank Bartsch (18. Oktober 2010)

Zu Beginn des Monats hat Blizzard knapp 5.000 User aus der hauseigenen Online-Plattform Battle.net entfernt. Die Spieler setzten Cehats ein, um vor allem in Starcraft 2 - Wings of Liberty Vorteile zu erlangen. Der Publisher geht nun einen Schritt weiter und verklagt die Hacker, die hinter den Schummelcodes stehen.

Die Hacker wurden auf Schadenersatz in unbekannter Höhe angeklagt. Genauso müssten sie die die Einnahmen, die mit der Cheat-Software generiert wurden, abtreten. "Wenige Tage nach dem Release von StarCraft 2 haben die Angeklagten diverse Hacks und Cheats veröffentlicht, die darauf ausgelegt waren, die Online-Erfahrung von StarCraft 2 zu modifizieren und zu zerstören", heißt es aus der Anklageschrift.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Starcraft 2 - Wings of Liberty

Star Craft-Serie



Star Craft-Serie anzeigen

Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Zu früh gefreut: Auch Dragon Ball FighterZ beinhaltet die teils sehr kritisch gesehen Lootboxen. Doch keine Sorge, (...) mehr

Weitere News