Englands Nintendo-Boss lobt Sony und Microsoft

von Frank Bartsch (13. Januar 2011)

Englands oberster Nintendo-Vertreter, David Yarnton, hat auf einem Event in London den Markteintritt von Sony und Microsoft als positiv gewertet. Nach seiner Ansicht bringt genau die Konkurrenz der großen Drei auf dem Markt "starke" Produkte für uns Spieler hervor.

Durch die Konkurrenz im Markt experimentieren die Entwickler mit neuen Ideen und Werkzeugen und erforschen ganz neue Wege für Spiele. "Durch die verschiedenen Formate können wir viele unterschiedliche Leute erreichen", erklärte Yarnton. Als Beispiel für innovative Ideen nannte er das "fantastische" Little Big Planet.

Yarnton bekannte sich auch dazu, dass Computerspiele gut für die Gesellschaft seien und gibt an, dass es längst nicht mehr das Image des "sozial ausgegrenzten, männlichen, 16- bis 24-jährigen Spieler" gibt. Familien und Kinder spielen zusammen und unter Nintendo-Nutzern gäbe es bereits schon 50 Prozent weibliche Spieler.

News gehört zu diesen Spielen

Little Big Planet

Little Big Planet-Serie


Little Big Planet-Serie anzeigen

Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Little Big Planet

Rivernoise
85

Willkommen in deiner Traumwelt

von gelöschter User

Alle Meinungen

* gesponsorter Link