Berliner Computerspielemuseum: Neustart im Januar

von Frank Bartsch (18. Januar 2011)

Das Berliner Computerspielemuseum bekommt am 21. Januar eine Neueröffnung. Die Dauerausstellung steht unter dem Motto "Computerspiele. Evolution eines Mediums".

Die mehr als 300 Exponate der Daueraustellung haben einen größeren Ausstellungsort in Berlin gefunden. Doch ihr könnt nicht nur leblose Hardware anschauen, sondern auch selbst Hand anlegen und Spieleklassiker im Museum zocken - Retrogefühle garantiert. Seit 1997 vergrößerte sich dabei der Bestand des Museums kontinuierlich. Highlights sind der spielbare Riesenjoystick, ein 3D-Simulator oder auch die "Pain-Station".

Zu finden ist die Ausstellung in Berlin Friedrichshain, Karl-Marx-Allee 93a.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
PUBG und Fortnite verlangen ein weiteres Opfer

PUBG und Fortnite verlangen ein weiteres Opfer

In der heutigen Zeit wird der Games-Markt förmlich von "Battle Royale"-Spielen überflutet. An der Spitze steh (...) mehr

Weitere News