Microsoft: "Die Xbox 360 ist keine Videospiel-Konsole"

von Dennis ter Horst (20. Januar 2011)

Laut Microsofts Mega-Boss Steve Ballmer ist die Xbox 360 keine Videospiel-Konsole. Es sei ein Entertainment-Gerät für die ganze Familie, bei dem viele Leute zusammen kommen und zum Beispiel Fernsehen schauen. Dies sei das einzige System, wo der Spieler selbst der Controller ist.

Darüber hinaus seien die Xbox 360 und Kinect die Produkte, die momentan jeder in seinem Haus haben müsste. Zuerst war es eine Konsole für Zocker, nun würden sich auch gerne Familien vor die Konsole begeben und ein bisschen Spaß haben. Dies liege vor allem an Kinect, da ihr da mit eurer Stimme und eurer Gestik arbeitet, so Ballmer. Darüber hinaus sei Kinect sehr wichtig für die weibliche Zielgruppe. Vor allem viele junge Spielerinnen würden sich jetzt eher für die Xbox 360 entscheiden als für eine andere Konsole.

Kommentare anzeigen
Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News