Dragon Age 2 soll taktischer sein als der Vorgänger

von Malte Degener (25. Februar 2011)

BioWare, Entwickler von Dragon Age 2, wünscht sich mehr Taktik im Rollenspiel-Genre. Wichtigste Änderung für Entwicklungsleiter Mike Laidlaw ist das Ersetzen der Zauberkombos durch andere Optionen. Man denkt auch darüber nach, das Spiel komplett auf Klassen-Vielfalt auszulegen. Schlecht für Zauberer, denn wenn ihr nun beispielsweise einen Eisstrahl auf eure Feinde schleudert, frieren die zwar fest - töten muss aber ein Krieger übernehmen, der was im Nahkampf drauf hat.

Auch auf die Vorwürfe, dass Dragon Age 2 zu einem Actionspiel umgewandelt zu haben, nimmt der Entwickler Stellung: "Actionspiele haben Elemente von Rollenspielen über die letzten fünf Jahre gestohlen - hochleveln, einen bestimmten Rang erreichen um eine neue Waffe zu erhalten, das sind Rollenspiel-Mechanismen."

Dieses Video zu Dragon Age 2 schon gesehen?

Dragon Age 2 soll am 10. März für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen. Wir haben erste Fakten für euch zusammengestellt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

News gehört zu diesen Spielen

Dragon Age 2

Dragon Age-Serie



Dragon Age-Serie anzeigen

Laut Insider ein First-Person-Shooter mit Rollenspielelementen

Cyberpunk 2077: Laut Insider ein First-Person-Shooter mit Rollenspielelementen

CD Projekt Red machte sich mit der "The Witcher"-Reihe einen großen Namen, bei der die Spieler Geralt von Riva in (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link