THQ: Insane-Trilogie kommt nur, wenn der Erstling Erfolg hat

von Dennis ter Horst (08. März 2011)

THQ möchte Insane nur weiter produzieren, wenn der erste Ableger der angekündigten Trilogie Erfolg hat. Ansonsten sehe der Publisher für diese Reihe keine rosige Zukunft, so Danny Bilson, Chef für Core-Games.

Dabei nutzt Bilson Hollywood als Beispiel. Hätte Avatar nämlich keine riesigen Erfolge gefeiert, seien jetzt keine zwei weiteren Filme in der Mache, Gleiches gelte für die Matrix-Trilogie. Zuerst müsse THQ den ersten Ableger von Insane zum Erfolg führen, damit anschließend der zweite und dritte Teil geschmiedet werden kann, so Bilson weiter. Dazu merkte er aber noch an, dass THQ nicht wie Hollywood zwei Titel auf einmal entwickeln könne.

Der Präsident Mike Kulas von Volition Games sagte dazu, dass sie keine großen Kapitale mit zukünftigen Spielen schlagen können. Volition möchte einen Teil des Budgets des zweiten Ablegers auch anders investieren bis sich zeigt, wie genau der erste Insane-Ableger letztendlich aussieht, erklärt Kulas.

Insane erscheint erst 2013 für PC, PS3 und Xbox 360, wobei die Serie insgesamt etwa zehn Jahre in Anspruch nehmen soll.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Insane
Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Zu früh gefreut: Auch Dragon Ball FighterZ beinhaltet die teils sehr kritisch gesehen Lootboxen. Doch keine Sorge, (...) mehr

Weitere News