Starcraft 2: Neuer Patch bringt Neuerungen für jede Rasse

von Frank Bartsch (12. Mai 2011)

Patch Nummer 1.3.3 für Starcraft 2 - Wings of Liberty bringt einige Neuerungen mit sich. Balancing und das Beheben einiger Fehler sind ab sofort erhältlich.

Folgende Änderungen gibt es:

Protoss

Die teuren Archon sind nun massiv gehalten und somit immun gegen einige Angriffe. Ihre Reichweite hat sich zudem von 2 auf 3 erhöht. Trotzdem sind Void Rays gefährlich. Durch zusätzlichen Schaden brutzeln diese die Archons nun schneller weg. Warptore müsst nun 20 Sekunden länger erforschen.

Dieses Video zu Starcraft 2 schon gesehen?

Terraner

Der Ghost kostet 50 Gas weniger und 50 Mineralien mehr. Falls ihr einen Bunker abreißt erhaltet ihr jetzt nur noch 75 Prozent des Werts zurück.

Zerg

Die Verseucher sind nun langsamer geworden, zerlegen ihre Gegner aber noch genauso effektiv. Sporenkrabbler brauchen nun nur noch halb so lang, bis sie wich wieder verwurzeln. Dadurch seid ihr flexibler in der Verteidigung.

Allgemeines

Der Hotkey zum Ein- und Ausschalten der Musik ist nun auf die ursprüngliche Version vor Patch 1.3.0 gesetzt. Der Hotkey für Beobachter der APM-Übersicht hat sich entsprechend geändert.

News gehört zu diesen Spielen

Starcraft 2 - Wings of Liberty

Star Craft-Serie



Star Craft-Serie anzeigen

Patch behebt eine viel kritisierte Mechanik

FIFA 19: Patch behebt eine viel kritisierte Mechanik

In FIFA 19 schraubte EA an einem der wichtigsten Elemente des Spiels - der Schussmechanik. Mit den getimten S (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Starcraft 2 - Wings of Liberty

LordBaalx7
83

Sie benötigen mehr Mineralien

von LordBaalx7 (6)

ErdnussFlips
81

Alle Meinungen

* gesponsorter Link