PSN-Ausfall: Ubisoft bleibt gelassen, PSN weiterhin offline

von Frank Bartsch (13. Mai 2011)

In Anbetracht des PSN-Ausfalls gibt sich Hersteller Ubisoft (Driver - San Francisco, Splinter Cell Trilogie HD, Rayman Raving Rabbids) gelassen. Der Konzern macht eigenen Angaben zufolge weniger Profit mit dem PSN als der Konkurrenzplattform Xbox Live für Xbox 360.

"*Die Auswirkungen des Ausfalls sind nicht so schlimm, denn wir erzielen sowieso nicht allzu Profit auf dieser Plattform. In der Summe halten sich die Kosten durch den Ausfall in Grenzen*", so Yves Guillemont, Vorstand von Ubisoft während einer Pressekonferenz. Trotzdem sieht Guillemont Sony in der Pflicht: "*Es ist wichtig, dass Sony das System wieder schnell zum Laufen bringt. Viele unserer Produkte sind für mehrere Spieler ausgelegt, wir möchten, dass sie wieder miteinander spielen können.*"

Obwohl der Ubisoft-Chef den durchschnittlichen Profit mit dem PSN nicht näher beziffert, gibt er "*signifikant höhere*" Gewinne über Xbox Live zu Protokoll.

Alle Infos und Artikel zum PSN-Ausfall findet ihr hier.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News