Uncharted: Verfilmung wankt, Regisseur verlässt Projekt

von Frank Bartsch (27. Mai 2011)

Der Regisseur David O. Russell hat sich von der Uncharted-Verfilmung zurück gezogen. Wie es nun um die Zukunft der spielerischen Verfilmung aussieht ist unklar.

Wegen "kreativer Differenzen" ist der angesetzte Regisseur David O. Russell nicht mehr länger Bestandteil der Uncharted-Verfilmung. Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest-die Zukunft des Projekts bleibt somit offen. Als mögliche Darsteller in dem Film wurden bereits Hollywood-Größen wie Mark Wahlberg, Robert De Niro und Joe Pesci gehandelt.

Dieses Video zu Uncharted schon gesehen?

Sicher ist aber die Entwicklung von Uncharted 3 - Drakes Deception. Das Spiel soll aller Voraussicht nach im November dieses Jahres exklusiv für PS3 erscheinen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Uncharted-Serie



Uncharted-Serie anzeigen

Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Gamestop: Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Das war nur eine kurze Amtszeit: Der Gamestop-Geschäftsführer Michael Mauler tritt zurück. Dies hat die (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Uncharted - Drakes Schicksal

Alle Meinungen

* gesponsorter Link