PSN-Hacker schlagen wieder zu: CIA und Minecraft lahm gelegt

von David Dieckmann (17. Juni 2011)

Die Hackergruppe LulzSec, die angeblich verantwortlich für den wochenlangen Ausfall des PSN-Netzwerks zeichnet, schlägt erneut zu. Jüngst haben die Hacker offenbar die Internetseite der CIA sowie Teile der Seite des US-Amerikanischen Senats außer Gefecht gesetzt, wie die Financial Times berichtet.

Zudem hat die Gruppe laut eigenen Angaben mehrere Server von Computerspielen angegriffen. Von der Angriffswelle betroffen sind unter Anderem die Spiele Minecraft , Eve Online und League of Legends. Die betroffenen Server gingen daraufhin für mehrere Stunden vom Netz. Nach eigenen Angaben will die Gruppe auf Lücken in der Internet-Sicherheit aufmerksam machen. Ihr werden jedoch ebenso Motive wie Langeweile unterstellt.

Dieses Video zu Eve Online schon gesehen?

Nachrichten über erfolgreiche Angriffe verbreitet die Gruppe per Twitter. Dort hat LulzSec verlauten lassen, dass man künftig telefonisch weitere Angriffsziele vorschlagen könne. Wenig später verkündete die Hacker-Gruppe, man habe die Nummer, die 5 bis 20 Anrufe pro Sekunde erhielt, an den Kundensupport von World of Warcraft - Cataclysm weitergeleitet.

Eve Online-Serie


Eve Online-Serie anzeigen

Adventure-Studio schließt seine Pforten

Telltale Games: Adventure-Studio schließt seine Pforten

Das Studio Telltale Games, das aktuell an The Walking Dead: The Final Season gearbeitet hat, wird geschlossen. Das gabe (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link