Millionen-Verlust bei THQ, Red-Faction-Reihe wird eingestampft

von Frank Bartsch (29. Juli 2011)

THQ vermeldet herbe Verluste im Videospielbereich. Eine Konsequenz daraus ist, dass die Red Faction-Serie eingestampft wird.

Mit 38,4 Millionen Dollar Verlust verliefen die ersten drei Monate von THQs Geschäftsjahr alles andere als befriedigend. Der Chef des Videospielkonzerns, Brian Farrell, führt die Zahlen auf die schlechte Qualität zuletzt veröffentlichter Spiele zurück. Vor allem hätte Red Faction - Armageddon enttäuscht. Da THQ auch kein großes Potenzial in der Serie mehr sieht, wird der Franchise vorerst nicht weiter gepflegt.

Dieses Video zu Saints Row 3 schon gesehen?

THQ möchte sich nun mehr auf die Qualität in Videospielen konzentrieren und setzt große Hoffnungen in Saints Row - The Third und UFC Undisputed 3. Dies geht aus dem Finanzbericht hervor. Hinzu kommt ein weiterer Ausbau digitaler Distribution, ein Ausbau mobiler Spiele und ein Relaunch des Internetauftritts THQ.com.

Kommentare anzeigen

Saints Row-Serie



Saints Row-Serie anzeigen

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Es wird kälter und kälter. Eigentlich solltet ihr durch die letzten Wochen genügend Krams bekommen haben (...) mehr

Weitere News