PS3-Kopierschutz geknackt: Mann sitzt nach Razzia im Gefängnis

von David Dieckmann (09. August 2011)

In Südafrika wurde kürzlich ein Mann festgenommen, weil er die Nutzungsbeschränkungen von PlayStation-3-Konsolen umgangen hat. Diese "Jailbreak" genannte Methode erlaubt dem Nutzer, Raubkopien von Spielen und anderen Programmen auf seinem System zu installieren und umgeht die Bindung an das PSN-Netzwerk.

Der verhaftete Mann wurde laut der Seite techsmart von der South African Federation Against Copyright Theft (SAFACT) angezeigt. Bei einer Hausdurchsuchung sollen Polizisten mehrere PCs, USB-Geräte zur Entsperrung der Konsole sowie mehrere PS3-Konsolen und Festplatten sichergestellt haben. Auch Raubkopien von PS2- und PS3-Spielen hatte der Angeklagte angeblich in seinem Besitz. Die Entsperrung der Konsolen soll er zudem halbwegs professionell betrieben und anderen Nutzern seine Dienste für Geld angeboten haben.

Inzwischen findet sich der Mann pakistanischer Abstammung wieder auf freiem Fuß, da seine Kaution bezahlt wurde. Am 29. September muss er allerdings erneut vor Gericht treten. Man habe vor, derartige Razzien in Zukunft öfter durchzuführen.

Kommentare anzeigen
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News