RTL verspottet Spieler: Stinkende Besucher auf der Gamescom ***UPDATE***

von Redaktioneller Mitarbeiter (Mittwoch, 24.08.2011 - 13:22 Uhr)

In einem Bericht von RTL in der Sendung "RTL-Explosiv" macht sich der Sender über die Besucher der Spielemesse Gamescom lustig. Unter anderem behandelt die Sendung die vermeintlich mangelnde Körperhygiene der Spieler. Eine Messe-Hostesse schildert dabei ihren Eindruck: "Man kann sie [die Spieler] in verschiedene Gruppen einteilen. [...] Dann gibt es auch die Gruppe von Leuten, die gerade in dem Alter sind, die auch nicht so oft gerne das Bad aufsuchen."

Zudem befragt die RTL-Reporterin einen Besucher der Spielemesse. Warum er denn diesen komischen Hut aufhat, wird er gefragt. Und danach kommt die Frage aller Fragen: "Hast du eine Freundin?" - "Nein", antwortet der Spieler. Er könne nicht auf Frauen zugehen, sagt er. Aus diesem Grund haben die Aussteller auch so viele hübsche Frauen an ihren Stand, so RTL. "Das Problem mit den Computer-Nerds und den Mädchen", heißt es im Beitrag.

UPDATE

Auch bei euch sorgt das Thema für Gesprächsstoff. Nick P. zum Beispiel schreibt an der spieletipps-Facebook-Pinnwand: "Und da macht sich RTL wieder über uns lustig, nur weil sie unsere Hobbys nicht akzeptieren." Joost S. ist zwar ähnlicher Meinung, schreibt allerdings auch, dass man nicht nur RTL kritisieren sollte. "Der Werteverfall nimmt eventuell seinen Höhepunkt in BILD und RTL, aber der Rest ist bitte genauso scharf zu verurteilen."

Viele von euch haben zudem auf die Internetseite Programmbeschwerde.de hingewiesen. Dort ist es euch möglich, sich über Sendungen im Fernsehen zu beschweren. Die Beschwerden werden dann geprüft und an die richtige Stelle weitergeleitet.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Spieler werden von schrecklichen Grafikfehlern geplagt

Trotz seiner Popularität hat Call of Duty: Warzone viele Probleme. Auf Reddit berichten zahlreiche (...) mehr

Weitere News