Quantum Conundrum: Portal-Entwicklerin arbeitet an neuem Spiel

von Jonas Schramm (29. August 2011)

Square Enix kündigt mit Quantum Conundrum das neue Projekt von Kim Swift an, die zuvor schon maßgeblich an Spielen wie Portal oder Left 4 Dead beteiligt war. Seit 2009 arbeitet sie aber nicht mehr bei Valve, sondern bei Airtight Games, die zuletzt Dark Void gemacht haben.

Dort wird nun Quantum Conundrum entwickelt, ein Knobel-Spiel, dass sich aus der Ego-Perspektive steuert. Ihr schlüpft dabei in die Rolle eines 12-jährigen Jungen, dessen Onkel, ein Professor, verschwunden ist. Nun müsst ihr euch einen Handschuh benutzen, mithilfe dessen ihr zwischen unterschiedlichen Dimensionen hin und her springen könnt, um euren Verwandten zu retten. Die Dimensionen werden sich dann auch durch unterschiedliche physikalische Gegebenheiten unterscheiden. So könnt ihr beispielsweise die Schwerkraft umkehren oder die Zeit langsamer ablaufen lassen.

Quantum Conundrum soll Anfang 2012 per Download auf PC, PS3 und Xbox 360 zu haben sein.

Der YouTuber empfiehlt Antisemiten in einem Video

PewDiePie: Der YouTuber empfiehlt Antisemiten in einem Video

Während gerade noch Drucker die Botschaft ausgaben, man solle PewDiePie abonnieren - eine Aktion, mit der (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link