Call of Duty in der Schulterperspektive: Projekt vorerst auf Eis gelegt

von Jonas Schramm (06. September 2011)

Der Entwickler Slegehammer Games gibt bekannt, dass die Entwicklung an einem neuartigen Spiel im Call-of-Duty-Universum aufgrund von Call of Duty - Modern Warfare 3 abgebrochen wurde. So kursierten zuvor schon Gerüchte, dass bei dem Studio ein Call-of-Duty-Ableger in Arbeit ist. Diese Gerüchte hat nun der Gründer des Studios, Glen Schofield, in einem Interview mit GameSpot.com bestätigt. Demnach habe es sich um ein Action-Adventure gehandelt, dass ihr aus der Schulterperspektive steuern solltet. Das Spiel sei um die sechs Monate in der Entwicklung gewesen und Sledgehammer hatte sogar schon einen lauffähigen Prototypen.

Leider wird es nun erst mal nicht zu diesem Spiel kommen, da Sledgehammer Games momentan Infinity Ward bei der Entwicklung von Call of Duty - Modern Warfare 3 unterstützt. Glen Schofield beschreibt diesen Schritt als "Chance, die wir nicht ungenutzt lassen konnten."

Dieses Video zu MW 3 schon gesehen?

Call of Duty - Modern Warfare 3 soll am 8. November 2011 für PC, PS3, Xbox 360 und Wii erscheinen (hier gehts zur Vorschau). Vielleicht können die Entwickler danach ja ihr angefangenes Projekt fertigstellen.

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 3

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Ein Mittel gegen schwitzende Hände

Gamer Goo: Ein Mittel gegen schwitzende Hände

Wer mehrere Stunden am Stück spielt, kennt möglicherweise das Problem: Nach einiger Zeit fangen die Händ (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link