Vorbestelltes Modern Warfare 3 weg: Mann will Laden sprengen

von David Dieckmann (10. November 2011)

Activisions Ego-Shooter Call of Duty - Modern Warfare 3 scheint die Gemüter zu erhitzen. Jüngst drohte ein Mann, ein Geschäft in die Luft zu sprengen. Grund: Sein vorbestelltes Exemplar von Modern Warfare 3 war bereits verkauft. Dies berichtete die amerikanische Nachrichtensendung 9news.

Erst neulich hat eine Gruppe von Verbrechern in der Nähe von Paris eine ganze Wagenladung Modern-Warfare-Spiele geklaut. Das jüngste Verbrechen fand in Colorado statt. Der enttäuschte Vorbesteller von Modern Warfare 3 drohte nicht nur mit der Sprengung des Ladens. Er soll außerdem die Mitarbeiter gefragt haben, wann sie den Laden verlassen. Damit er ihnen auf dem Parkplatz auflauern und in den Kopf schießen könne.

Call of Duty - Modern Warfare 3 ist übrigens seit dem 8. November 2011 für PC, PS3, 360 und Wii erhältlich. Mehr zum Spiel verrät unser Test.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 3

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News