Battlefield 3 ohne Battlefield 1943: Sammelklage gegen EA

von Marius Nied (21. November 2011)

Gegen den Publisher Electronic Arts läuft eine Sammelklage - wie Kotaku berichtet. EA hatte PS3-Spielern versprochen, sie würden eine kostenlose Version von Battlefield 1943 erhalten, wenn sie Battlefield 3 erwerben. Nachdem diese Ankündigung seitens EA via Twitter zurückgezogen wurde, hat nun die Anwaltskanzlei Edelson McGuire im Auftrag einiger enttäuschter Käufer Sammelklage gegen den Publisher erhoben.

Die Kanzlei wirft EA vor, mit dem Versprechen viele Käufer überhaupt erst zum Kauf der PS3-Version veranlasst zu haben. Zudem habe die versteckte Zurücknahme des Versprechens nicht die ganze Masse dieser Käufer erreicht. Edelson McGuire betont jedoch, kein Interesse an einem Millionenprozess zu haben. Man wolle den enttäuschten Kunden nur ihr Exemplar von Battlefield 1943 verschaffen. Nähere Informationen zu Battelfield 3 findet ihr hier.

Der Ego-Shooter Battlefield 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Weitere Infos rund um das Battlefield-Universum findet ihr hier:

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 3

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News