EA Origin: Spionage-Verdacht ist vom Tisch

von Alexander Wenzel (23. November 2011)

Ihr erinnert euch sicher, dass EAs Origin-Service unter dem Verdacht steht, eine verkappte Spionage-Anwendung zu sein, welche die Daten von Benutzern erfasst. Das Fachmagazin c't hat sich Origin jetzt ganz genau angeschaut und ist sich sicher, dass kein Nutzer irgendetwas zu fürchten hat: Die Software untersuche lediglich Ordner, die vom Programm selbst angelegt wurden - ein absolut harmloser Vorgang.

Getestet wurde die Origin-Version 8.3.7.3619. c't wollte es genau wissen und versuchte obendrein mittels bestimmter Patches den Kopierschutz zu umgehen - ohne damit eine Reaktion von Origin zu provozieren. Auch nach Installation älterer EA-Spiele gab es keine Anzeichen auf Origin-Spionage. Demnach sei das Programm laut c't von allen Vorwürfen freigesprochen.

Ihr könnt Battlefield 3, Need for Speed - The Run und Co. also weiterhin spielen, ohne befürchten zu müssen, ausspioniert zu werden.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 3

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Wer Aktivierungsschlüssel für Spiele bei Webseiten erwirbt, die nicht zu den offiziellen Anbietern gehör (...) mehr

Weitere News