X-COM - Enemy Unknown: Spielen oder gefeuert werden

von Frank Bartsch (18. Februar 2012)

Bei Entwickler Firaxis scheint ein rauhes Klima zu herrschen. Denn wer sich mit der Materie des Entwicklers nicht auskennt, kann gleich wieder einpacken.

X-COM - Enemy Unknown gab es bereits im Jahr 1994. Nun steht eine Neuauflage des Strategiespiels an. Firaxis möchte dabei so nah am Original sei, wie irgend möglich. Klar, dass dann das Spiel aus den Neunzigern bekannt sein sollte. Entwickler Jake Solomon hat damit den Angestellten eine Aufgabe gegeben. "Wer es nicht bis Ende der Woche nach Cydonia schafft, braucht in der kommenden Woche erst gar nicht anzutanzen", scherzt Solomon in einem Interview gegenüber rockpapershotgun.com.

Dieser Scherz zeigt aber, wie ernst Firaxis das Projekt nimmt und sich der Kenner des Strategiespiels bewusst ist. X-COM - Enemy Unknown soll noch Ende des Jahres für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen.

News gehört zu diesen Spielen

Xcom - Enemy Unknown

Xcom-Serie



Xcom-Serie anzeigen

Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Gamestop: Geschäftsführer tritt nach drei Monaten zurück

Das war nur eine kurze Amtszeit: Der Gamestop-Geschäftsführer Michael Mauler tritt zurück. Dies hat die (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link