Black Ops 2: Drama um "Nuketown 2025"

von Christine Donath (20. November 2012)

Die Karte "Nuketown 2025" im Ego-Shooter Call of Duty - Black Ops 2 wurde gestern aus dem Spiel entfernt. Nach heftiger Kritik von Seiten der Spieler ist sie nun wieder verfügbar.

An diesem Wochenende konnten die Spieler das Doppelte an Erfahrungspunkten sammeln. Mit dem Ende der Aktion verschwand aber auch die Karte. Entwickler David Vonderhaar von Treyarch gab dies auf Twitter bekannt. Sie sollte nur noch für spezielle Aktionen verfügbar sein.

Dieses Video zu Black Ops 2 schon gesehen?

Womit Entwicklerstudio Treyarch und Hersteller Activision nicht gerechnet hatten, war die massive Kritik der Spieler. Viele bestellten den Ego-Shooter vor, um genau diese Karte als Bonus zu erhalten.

Als die Kritik weiter zunahm, gab Activision nach und machte Nuketown 2025 wieder verfügbar. Allerdings nicht mit einer eigenen Playlist, sondern nur als Teil einer neuen Liste namens "Chaos Moshpit". Dazu gehören auch die Karten Hijacked, Slums, Express, Standoff und Cargo.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Bisher hat sich Activision gegenüber spieletipps nicht zu den Vorfällen geäußert.

Es ist nicht das erste Mal, dass Spieler von Call of Duty - Black Ops 2 verärgert sind. Als Beweise auftauchten, dass der Ego-Shooter doch geschnitten ist, reagierten sie empört. Laut Activision war das allerdings unbeabsichtigt und der Fehler wurde schnell behoben.

Das äußerst erfolgreiche Call of Duty - Black Ops 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Eine Version für die Wii U folgt voraussichtlich zum Start der Konsole am 30. November. spieletipps ausführlicher Test zu Black Ops 2 zeigt euch, wie der Ego-Shooter bei uns abgeschnitten hat.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Black Ops 2

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News