Black Ops 2 in Kürze mit Mikrotransaktionen, die keine unfairen Vorteile bieten

von Frank Bartsch (12. März 2013)

Voraussichtlich ab dem 13. März können Besitzer der Xbox 360 Mikrotransaktionen in Call of Duty - Black Ops 2 tätigen. Laut Activision entspricht dies dem Wunsch vieler Spieler.

Durch verschiedene kostenpflichtige Zukäufe soll der Spieler "nette kleine Verbesserungen" und mehr "individuelle Anpassungen" erwerben können. Activisions Community-Chef Dan Amrich erklärt gegenüber dem englischsprachigen Magazin MCV, dass die Käufe "keine direkten Vorteile" im Spiel bieten.

Dieses Video zu Black Ops 2 schon gesehen?

"Diese käuflich erwerbbaren Dinge sind absolut optional. Die haben wir eingebaut, um den Wunsch verschiedener Spieler nach mehr Möglichkeiten zur Individualisierung gerecht zu werden", so Amrich abschließend.

Folgende Dinge könnt ihr kostenpflichtig und zusätzlich erwerben:

  • "Personalisierungs Pack" mit je drei individuell gestalteten Waffen, drei individuellen Fadenkreuzen und einer zusätzlichen Anrufer-Karte (je 160 Microsoft Punkte, crica 2 Euro)
  • zehn Charakter-Plätze (je 160 Microsoft Punkte, circa 2 Euro)
  • "Flags of the World"-Kartenpaket (je 80 Microsoft Punkte, circa 1 euro)

Zum Start der Aktion gibt es die Mehrspieler-Karte Nuketown 2015 kostenfrei für jeden Spieler auf Xbox 360. Die Bezahl-Aktionen sollen demnächst auch auf PC und PS3 starten.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Black Ops 2

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News