Ubisoft-Chef plaudert über Xbox 720: Soziale Funktionen wie auf PS4 geplant?

von Frank Bartsch (04. April 2013)

Yannis Mallat, Chef von Ubisoft Montreal, plaudert über die neue Konsolen-Generation. In seinen Augen gäbe es nur wenige Unterschiede zwischen PS4 und Xbox 720. Vor allem Interaktion und soziale Aspekte würden den Spielern auf beiden Konsolen neue Wege und Möglichkeiten eröffnen.

Nachdem Sony bereits viele Details zur PS4 auf dem PlayStation Meeting preisgegeben hat, verrät Mallat, dass auch Microsoft auf eine noch stärkere Fokussierung auf den Online-Bereich setzt: "Sie wird online sein. Sie wird interaktiv sein. Sie wird beeindruckend sein", sagt Mallat im Interview mit dem englischsprachigen Magazin Eurogamer.

Mallat weiter: "Die Konnektivität unter Spielern und soziale Komponenten werden die Hauptunterschiede zur aktuellen Konsolen-Generation ausmachen."

Insgesamt soll die Xbox 720 so manche Gemeinsamkeit mit der PS4 haben. Weiter ins Detail dürfe er momentan jedoch nicht gehen.

Mallat erwähnt auch, dass es selbstverständlich einen grafischen Sprung geben werde. Schon jetzt gäbe es mit der neuen Technik überwältigende Grafik zu sehen. Entwickler Bioware sah das Anfang des Jahres noch etwas anders. Laut Bioware werden die technischen Möglichkeiten bei Einführung von PS4 und der nächsten Xbox noch längst nicht ausgeschöpft.

Der Bannhammer fällt für ungehobelte Spieler

Rainbow Six Siege: Der Bannhammer fällt für ungehobelte Spieler

In Rainbow Six Siege sind die Zeiten des Wilden Westens vorbei. Zumindest, wenn es um den Chat geht. Denn dort sperrt U (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link