Ouya: Android-Konsole erscheint später als geplant

von Dennis ter Horst (09. Mai 2013)

Die Veröffentlichung der kleinen Android-Konsole Ouya verschiebt sich in den USA vom 4. Juni auf den 25. Juni 2013. Dies bestätigt Julie Uhrman, die Chefin hinter Ouya.

Laut Uhrman sei die große Nachfrage der Grund der Verschiebung: "Wir haben von unseren Handelspartnern unglaublich gute Reaktionen bekommen. Damit wir dieser Nachfrage gerecht werden können, verschieben wir die Veröffentlichung um drei Wochen."

Darüber hinaus gab es bei den Controllern, die bereits an die Kickstarter-Helfer ausgeliefert wurden, Probleme mit den Knöpfen. Viele beschwerten sich darüber, dass diese des Öfteren unter der Hülle stecken blieben und nicht mehr richtig bedienbar wären.

Auch daran haben Uhrman und ihre Mitarbeiter gewerkelt: "Wir haben die Löcher der Knöpfe etwas vergrößert. Jetzt können die Knöpfe nicht mehr unter der Hülle stecken bleiben. Wir haben dies früh erkannt und alle Geräte werden mit diesen größeren Knopf-Löchern produziert."

Jene, die Ouya bei Kickstarter mit finanziert haben, können sich im Fall eines defekten Controllers übrigens mit dem Kundendienst in Verbindung setzen. Dann könne laut einem Ouya-Pressesprecher an einer gemeinsamen Lösung gearbeitet werden, berichtet joystiq.com.

Auch viele Entwickler sind daran interessiert, für Ouya Spiele zu schmieden. Mittlerweile beschäftigen sich mehr als 10.000 Entwickler mit dem kleinen Kubus.

Darüber hinaus erscheint voraussichtlich zum Start von Ouya der Portal-Klon Polarity. Bei diesem löst ihr aus der Ego-Perspektive mehrere Rätsel und schreitet so im Spiel voran.

Tags: Ouya  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Polarity

Letzte Inhalte zum Spiel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News