Xbox One: Nie wieder endlose Kennzahlen, Kinect erkennt QR-Codes

von Isabel Wieja (02. Juli 2013)

Xbox One: Nie wieder endlose Kennzahlen, Kinect erkennt QR-CodesXbox One: Nie wieder endlose Kennzahlen, Kinect erkennt QR-Codes

Die Kinect-Kamera der Xbox One ist in der Lage, sogenannte QR-Codes zu lesen. Die Eingabe von 15-stelligen Kennzahlen zur Freischaltung von Spielen dürfte auf der Xbox One damit ein Ende finden.

Dies gibt Marc Whitten, einer der führenden Angestellten von Microsoft, via Twitter bekannt. Mit einem Spaßbild beschwerten sich Mitglieder auf der Plattform Reddit über den "Kinect-Zwang". Als Entschädigung fordern sie die Möglichkeit, mit der Kinect-Kamera QR-Codes zu lesen.

Whittens antwortet darauf: "To my reddit friends - yup - this works!" ("An meine Reddit-Freunde - ja - das klappt!")

QR-Codes sind kleine Muster, die allerlei Informationen preisgeben, wenn sie von einer Kamera eingelesen werden (beispielsweise über Smartphones).

Spiele- oder Gutschein-Codes könnt ihr also auf der Xbox One zukünftig wohl auch über QR-Codes aktivieren. Bereits im Mai 2013 sorgte die Kinect-Pflicht für Xbox One für Unmut.

Die Xbox One erscheint voraussichtlich im November 2013. Alle bekannten Infos zur kommenden Konsole findet ihr im Blickpunkt zur Xbox One. In einem weiteren Blickpunkt seht ihr die Xbox One im direkten Vergleich zur PS4.

Die Xbox One könnt ihr bereits bei Amazon für 499 Euro vorbestellen:

Habt ihr die Xbox One schon vorbestellt oder wartet ihr lieber noch?

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Sniper haben es nicht mehr so leicht

Sniper haben es nicht mehr so leicht

Wer in den letzten Tagen Call of Duty: WW2 gespielt hat, wird vielleicht einige Änderungen mitbekommen haben. Vor (...) mehr

Weitere News