Xbox One: Entwicklungsmodus kann die Konsole unbrauchbar machen

von Frank Bartsch (03. Dezember 2013)

Jede verkaufte Xbox One ist gleichzeitig auch eine Entwicklerkonsole. Microsoft rät aber davon ab in den Entwicklermodus zu wechseln.

"Die entsprechende Umstellung ist nur für Entwickler angedacht. Diese Einstellungen ermöglichen aber nicht gleich das Programmieren", erklärt ein Vertreter von Microsoft gegenüber der englischsprachigen Seite engadget.

Doch damit nicht genug. Das Redmonder Unternehmen äußert sogar Bedenken und es heißt, dass die Konsole "unbrauchbar" werden könnte, wenn ihr unbedarft in den Entwicklermodus der Xbox One wechselt. Nur eine Rückstellung auf die Grundeinstellung könne dann noch helfen.

Die Xbox One soll durch den Entwicklermodus das Programmieren und Veröffentlichen von Inhalten für Programmierer vereinfachen.

Viele weitere interessante Fakten zu Microsofts neuer Konsole erfahrt ihr im Blickpunkt "Xbox One: Das müsst ihr zu Hardware, Multimedia und Spielen wissen". Übrigens hat sich Onkel Jo die Xbox One Day One Edition in Uffruppe bereits angesehen.

Kommentare anzeigen
Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Hinter den Kulissen der Spieleentwicklung läuft nicht immer alles rund und die meisten Geschichten bleiben aus gut (...) mehr

Weitere News