Battlefield 4: Mantle-Patch verspätet sich, Fehlerbehebungen stehen im Vordergrund

von Linus Hild (31. Dezember 2013)

Der Mantle-Patch für Battlefield 4 verspätet sich bis Januar 2014. Die verbesserte Programmierschnittstelle für AMD-Grafikkarten sollte eigentlich bis Ende des Jahres integriert werden, wurde aber jetzt verschoben. Das scheinbar auch aus gutem Grund:

So möchte sich EA allem Anschein nach erst mal verstärkt auf die Fehlerbehebung in Battlefield 4 konzentrieren. Diese beansprucht wohl mehr Zeit als geplant und hat daher eine höhere Priorität als der Patch. Dass das erst jetzt passiert ist kaum wunderlich, nach Aussage von EA vor einiger Zeit: Denn es sei ja kaum möglich, Spiele wie Battlefield 4 fehlerfrei auf den Markt zu bringen.

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?

Ein Sprecher von EA erklärt gegenüber der englischsprachigen Seite SemiAccurate, dass weitere Informationen bezüglich des Patches im neuen Jahr folgen sollen. AMD wird weiterhin den Entwickler Dice diesbezüglich unterstützen und sei gespannt darauf, Mantle in Battlefield 4 zu integrieren.

Bis dahin müssen AMD Grafikkarten-Besitzer noch etwas auf die Mantle-Einbindung warten. Allerdings ist das wohl besser als gar nicht spielen zu können, wie etwa in China: So wurde kürzlich Battlefield 4 in China gebannt, da die Inhalte angeblich eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen.

Ob trotz allem "Battlefield 4 - Die Mutter aller Shooter?" ist, erfahrt ihr im Test.

Tags: Hardware   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Fortnite verärgert Veteranen

Seltener Skin kehrt zurück: Fortnite verärgert Veteranen

Fortnite wurde bereits 2011 von Epic angekündigt. Kaum zu glauben, aber bereits seit dem 25. Juli 2017 wird Fortnit (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link